Die Hamsterhütte

Wir haben einen riesengroßen Gemüsegarten, einige alte Obstbäume und eine ganze Menge unterschiedlicher neu gepflanzter Obstbäume und -sträucher. Das Gärtnern macht uns also offensichtlich Freude. Aber wer soll das denn alles essen? Selbst wenn man einiges konserviert, trocknet, einfriert oder sonstwie haltbar macht, ist das alles doch viel zu viel für zwei Personen. Also hatte meine Frau Regina die Idee, einen Stand aufzumachen, wo wir all das, was wir übrig haben, einfach verschenken. Gerne dürfen unsere Besucher und Nachbarn hier frisches und gesundes Obst und Gemüse hamstern - in unserer Hamsterhütte. Die Hamsterhütte ist in Haselbach auf dem Gelände der Villa Zaunkönigin; der Eingang befindet sich in der Neulandstraße.

Was gibt es gerade?

In der Tabelle zeigen wir, was es gerade kostenlos zu hamstern gibt. An den Kräutern am Eingang der Hütte könnt ihr euch auch gerne bedienen (eine Schere hängt in der Hütte) und auch die Erdbeeren und Brombeeren am Zaun der Hamsterhütte sind zum Naschen da. Unser Nachbar Ewi hat Wachteln und verkauft in der Hamsterhütte seine Wachteleier; pro 6er-Packung möchte er 1,50 € haben.

Tomaten (Pflanzen) noch da
Gemüse-Portulak (Tipp: in der Schale lassen; im Beet breiten sich die Pflanzen stark aus) noch da
Popp-Amaranth (Pflanzen) noch da
Thymian (Pflanzen) noch da
Oregano (Pflanzen) noch da
Bohnenkraut (Pflanzen) noch da
Hollunderblütensirup noch da
Muskateller-Salbei (Pflanzen) noch da
Echter Kapernstrauch (aus Samen von Zypern, Zimmerpflanzen) noch da
Koriander (Pflanzen) noch da
Chili Bhut Jolokia (bis 2011 als schärfste bekannte Chili der Welt aufgeführt; Pflanzen) schon weg
Salatpflanzen (verschiedene Sorten) schon weg
Zuckermelone (Pflanzen) schon weg
Fächerpalme (aus Samen von Zypern; Zimmerpflanzen) noch da
Blühpflanzen noch da
Walnuss, Eiche, Ahorn, Esche (Pflanzen) noch da
Samen von Gemüsepflanzen, Kräutern und Blumen noch da
Getrocknete Kräuter (im Glas zum Selbstmischen) noch da
Garten-Zeitschriften und Comics (Mickey Mouse, Fix & Foxi) noch da

 

 

Entstehungsgeschichte

Ein befreundeter Biogärtner schenkte uns einen riesigen Kühlschrank, den er nicht mehr benötigt. Von verschiedenen Leuten erhielten wir günstig alte Balken, Bretter, Dachziegeln und einen Rolladen. Unser Nachbar Ewi ist Schreinermeister und half uns fleißig beim Aufbau. In der folgenden Bilderleiste zeigen wir die Entstehung unserer Hamsterhütte.